Fachberatung
schneller Versand
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 02683-6654

Petunien


Es gibt bei den Petunien mittlerweile zahlreiche Sortengruppen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Zum einen gibt es aufrechtwachsende. Halb-hängende und hängende Sorten.  Eine sehr stark wachsende und lang herunterhängende Sortengruppe sind die Surfinien. Darüber hinaus gibt es noch die Callibrachoa, (oder Rubinglöckchen genannt), das ist eine enge Verwandte der Petunie, die sehr kleine aber dafür umso zahlreichere Blüten hat. Alle Sortengruppen bringen trichterförmige Blüten in vielfältige Farben sowie zweifarbige oder gefülltblühende Sorten. Die Farbpallette reicht dabei über den ganzen Regenbogen hinweg. Leuchtende klare Rot- Gelb- oder Blautöne gibt es ebenso wie reines weiß oder fast schwarz wirkendes dunkelviolett. Sanfte Pastelltöne sind erhältlich, ebenso zweifarbig gestreifte, gesprenkelte oder verlaufende Farben.

Besonders geeignet sind Petunien für die Verwendung in üppigen gemischt bepflanzten Balkonkästen und Kübeln. Bei manchen Petunien kann es immer mal wieder vorkommen, dass die Pflanze kurze Blühpausen einlegt. Deshalb pflanzt man sie gerne in Kombination mit Geranien, Blattschmuckpflanzen, oder anderen Saisonblumen. Petunien brauchen viel Wasser, viel Düngen und hin und wieder etwas Pflege: Das ausputzen der verblühten Blüten hilft der Pflanze, schneller neue Blüten zu bilden. Blattläuse können vorkommen, die betroffenen Blätter sollte an abwischen und kontrollieren, ob das Problem stärker wird. Bei Bedarf kann man handelsübliche Pflanzenschutzmittel einsetzen.

Die Petunie ist sicher keine Anfängerpflanze, aber mit etwas Pflege ist sie eine sehr dankbare, wunderschöne Bereicherung für alle gemischten Pflanzungen.